Hilfsaktion für die Ukraine

Hilfsaktion für die Ukraine

Der Kriegsausbruch in der Ukraine hat innerhalb kürzester Zeit immenses menschliches Leid verursacht. Hunderttausende Menschen sind auf der Flucht und vielen mangelt es an den grundlegendsten Dingen wie Nahrung und Kleidung. Aus diesem Grund hat die Marktgemeinde Vösendorf im Eiltempo eine großangelegte Sammelaktion für die betroffenen Regionen ins Leben gerufen. An der Initiative von Bürgermeister Hannes Koza haben sich zahlreiche Freiwillige beteiligt.

Am Montag, den 28. Februar, verwandelte sich der Wirtschaftshof in ein großes Sammelzentrum für humanitäre Hilfsgüter. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung und die Anzahl der abgegebenen Güter waren enorm und zeugen von einem unglaublichen Engagement. Mehrere Umlandgemeinden sind dem Vösendorfer Aufruf gefolgt und haben ebenfalls diverse Sachspenden an den Wirtschaftshof geliefert.

Fahrt in die Ukraine
Am 2. März machte sich der Hilfskonvoi, angeführt von Bürgermeister Hannes Koza, Mitarbeiter:innen der Gemeinde sowie Kamerad:innen der Freiwilligen Feuerwehren Vösendorf und Hennersdorf, auf den Weg in die Ukraine. Ziel war eine kleine Grenzstadt hinter der ungarisch-ukrainischen Grenze in der Oblast Transkarpatien. Diese westlichen Landesteile dienen als Anlaufstation für internationale Hilfsgüter. Der Konvoi, bestehend aus fünf Fahrzeugen, erreichte in den Abendstunden die Grenze und konnte dort die benötigten Sachspenden wie geplant abliefern. Am Rückweg nach Vösendorf wurden dann auch gleich mehrere ukrainische Flüchtlinge mitgenommen, um sie aus dem Gefahrengebiet zu bringen.

Während der Konvoi auf dem Weg war, liefen die Vorbereitungen in Vösendorf auf Hochtouren. Einige Gemeindewohnungen wurden in Rekordzeit für die Flüchtenden hergerichtet. Hierbei haben sich politische Vertreter:innen verschiedenster Parteien organisiert und engagiert, was den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft in Vösendorf weiter unterstreicht.

Heimkehr und weitere Versorgung
Am Donnerstag, den 3. März, kehrte der Hilfskonvoi sicher nach Vösendorf zurück, wo bereits eine Menschenmenge wartete. Die Geflüchteten wurden in ihre neuen Wohnungen gebracht und mit allen notwendigen Mitteln versorgt. Die Aktion hat ihr Ziel, schnelle und gezielte Hilfe zu leisten, erreicht. Dennoch ist die Lage in der Ukraine auf unabsehbare Zeit kritisch. Die Schäden und Zerstörungen, die dieser Krieg mit sich bringt, werden das Land noch auf Jahre begleiten. Daher ist es auch wichtig, der Ukraine eine langfristige Perspektive auf Hilfe bereitzustellen. Eine Woche nach der Sammelaktion wurde auf Initiative von Bürgermeister Hannes Koza eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die auch auf große Resonanz gestoßen ist. Die Gemeindeführung ist fortlaufend mit politischen Vertreter:innen aus der Ukraine, unter anderem mit dem Gouverneur von Transkarpatien in Kontakt, um sicherstellen zu können, dass die Hilfe auch wirklich dort ankommt, wo sie am meisten benötigt wird.

Bildergalerie:
Häufig gesuchte Themen

Finden Sie hier die beliebtesten Beiträge und Themen aus unserer Gemeinde.

Wichtige Formulare

Sie sind noch auf der Suche nach dem passenden Formular? Dann finden Sie hier eine Auswahl der meistgesuchten Formulare oder nutzen Sie unsere Formular-Übersicht.

Recht & Barrierefreiheit

Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten sowie den barrierefreien Zugang zu unseren Services. Sollten Sie diesbezüglich Anmerkungen haben, finden Sie unsere Kontaktdaten im Impressum.

Hilfe & Kontakt

Wir stehen Ihnen jederzeit für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung. Sollten Sie Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.