Förderungen für erneuerbare Energie

Förderungen für erneuerbare Energie

Förderung der Gemeinde

Zur Erreichung der Klimaschutz-Ziele fördert die Marktgemeinde Vösendorf die Errichtung von Anlagen zur Nutzung von erneuerbarer Energie und Alternativenergie bei Eigenheimen, Wohnhäusern und Wohnungen.

Pro Kalenderjahr hat die Marktgemeinde Vösendorf eine bestimmte Fördersummenhöhe budgetär vorgesehen. Wir informieren, dass Förderungen ausgeschüttet werden, solange Fördergelder vorhanden sind. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Fördergelder.

Die Förderbedingungen entnehmen Sie bitte unseren Richtlinien, die verpflichtend einzuhalten sind. Ihre saldierten Rechnungen und weitere benötigte Beilagen können Sie bis maximal 6 Monate nach Rechnungsdatum bei der Marktgemeinde einreichen.

 

Förderungen des Landes

Land Niederösterreich

Verschaffen Sie sich einen Überblick über niederösterreichische Förderprogramme zu erneuerbaren Energien unter www.noe.gv.at/noe/Foerderungen und www.noe.gv.at/noe/Energie/Energiefoerderkompass

Im Zuge der Initiative “Raus aus Öl” wird der Umstieg auf erneuerbare Energie bei privaten Heizungsanlagen gefördert. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Förderungen des Bundes

Kommunal Kredit Public Consulting

Der Klima- und Energiefond des Bundes fördert die Errichtung oder die Erweiterung einer PV Anlage.
Weitere Infos finden Sie hier und hier.

Auch die Initiative “Raus aus Öl” wird gefördert. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 


Wichtige Information der Energieberatung Niederösterreich

Für die Fördereinreichung der Bundes- und Landesförderungen “Raus aus Öl und Gas” bzw. auch bei der Aktion “Sauber heizen für alle” ist die Vorlage eines Energie-Beratungsprotokolls notwendig.

Aufgrund der derzeit enormen Zahl an Anfragen kommt es zu längeren Bearbeitungszeiten!

Eine persönliche Beratung erhalten Sie im Moment nur, wenn Sie eine umfassende thermische Sanierung planen. Für das Beratungsprotokoll erstellen Sie selbst einen Erhebungsbogen, der hier zum Download zur Verfügung steht.
Hier können Sie überprüfen, ob Fernwärme an Ihrer Adresse verfügbar ist.

Den fertig ausgefüllten Erhebungsbogen senden Sie elektronisch mit dem Betreff “Heizungsumstellung: Erhebungsbogen” an office@energieberatung-noe.at. Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeit von einigen Wochen.

Sollte das von Ihnen angestrebte Heizsystem nicht der Empfehlung der Energieberatung NÖ entsprechen, folgt ein Anruf seitens der Energieberatung NÖ. Anfragen die vor vor dem 23.3.2022 gesendet und noch nicht beantwortet wurden, sollen erneut per Mail mit dem Betreff VERZÖGERUNG übermittelt werden.